niederoesterreich.naturfreunde.at

Themen aus dem Umweltbereich

Was geht mich biologische Vielfalt an?

Pro Tag sterben weltweit ca. 150 Arten aus: Wir erleben derzeit das größte Artensterben seit dem Ende der Dinosaurierzeit. Doch diesmal sind nicht Naturkatastrophen, sondern wir Menschen die Ursache. Der rasante Artenverlust macht auch vor Österreich nicht halt.

Naturnahes Garteln

Tipps vom Biogärtner: Gemüse zu ernten, das man selbst gesät und ganz ohne Chemie aufgezogen hat, bereitet große Freude. Wie naturnaher Gemüseanbau funktioniert, hat uns Johann Weiß von den Steinschaler Naturhotels erklärt.

Natur nützen, Natur schützen

Fair :-) zur Natur: Draußen sein. Frische Luft tanken. Lockdown-Blues raus, neue Energie rein. Damit die Umwelt durch unser gesteigertes Verlangen nach Naturerlebnissen keinen Schaden nimmt, sollten wir uns an gewisse Regeln halten

Freie Fahrt für RadfahrerInnen auf Forststraßen

Radfahren hat Zukunft! Auch in Österreich?: In Österreich besitzen 6,4 Mio. Personen ein Fahrrad. Doch wo darf man im Wald legal radeln? Nur auf gekennzeichneten und ausgewiesenen Radstrecken. Auf Forststraßen heißt es meist: Radfahren verboten!

Analyse: UN-Klimakonferenz 2015

Paris: Am 11. Dezember 1997 wurde in Japan das Kyoto-Protokoll mit dem Ziel des Klimaschutzes verabschiedet. Ganze achtzehn Jahre und einen Tag später wurde in Paris wieder Klimageschichte geschrieben. Doch was bringt das neue Abkommen?

Act for Natura

Naturfreunde & Kids in Schutzgebieten aktiv: Ziel von „Act for Nature“ ist es, mit der Hilfe von Ehrenamtlichen wichtige Daten für den Naturschutz zu sammeln, zum Beispiel über eingeschleppte Pflanzen, welche die heimische Flora bedrohen. Darüber hinaus werden notwendige Schutzmaßnahmen gesetzt.

Tipps für umweltverträgliche Klettererlebnisse

Fair zur Natur: Damit der Kletterspaß nicht auf Kosten der Natur geht, sollte man mit der Natur behutsam umgehen.

Tipps für umweltverträgliche Bergerlebnisse

Fair zur Natur: Wandern und Bergsteigen zählen sicher zu den schönsten Möglichkeiten, in der Natur unterwegs zu sein und diese genießen zu können.

Tipps für umweltverträgliche Bergerlebnisse mit dem Bike

Fair zur Natur: Damit die Natur nicht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Räder kommt gelten für Bergradler dieselben Regeln wie für Bergsteiger.

Natur und Gesundheit

Hinaus ins Grüne und Energie tanken: Aufenthalte und vor allem Bewegung in der Natur sind für uns lebenswichtig. Sie wirken u. a. lebensverlängernd und beruhigend, stärken unser Immunsystem und unsere Seele, sorgen für einen natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus und für einen gut funktionierenden Kreislauf.

Permafrost - Mehr Gefahr im Hochgebirge

Eisige Bergwelt & der Klimawandel: Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ist die Temperatur in Österreich im Jahresmittel um mehr als 1,5 °C gestiegen, weltweit um "nur" 0,8 °C. Durch die Erwärmung gerät vor allem die alpine Umwelt stark unter Druck.

Weitere Themen aus dem Umweltbereich

Angebotssuche