niederoesterreich.naturfreunde.at

Kirgistan: Pferdetrekking durchs wilde Kirgistan

Genieße das Nomadenleben in der unberührten Gebirgsregion Kirgistans. Auf dieser Reise lernen wir die ursprüngliche Natur und das Nomadenleben der Kirgisen kennen, schlafen in Jurten und im Zelt, kochen bei den Hirten und erleben die eindrucksvolle Berglandschaft des Tien Shan Gebirges. Überall erleben wir eine Kultur der Gastfreundschaft und den Stolz auf eine ebenso lange wie bewegte Geschichte.

Art der Reise: Pferdetrekking-Reise

Anforderungen:

  • Diese Reise ist für ReiterInnen, die im Schritt und Trab sicher im Sattel sitzen.
  • Wir werden pro Tag mind. 4 bis max. 7 Std. im Sattel sitzen und in einem gemütlichen Reitreisetempo unterwegs sein.
  • Zudem erfordert die Höhe von rund 3.500 Metern eine gewisse Klima- und Höhenverträglichkeit.
  • Diese Reise ist nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
  • Für ein optimales Erlebnis werden Wanderungen und Ausflüge an die Wetterbedingungen angepasst.
  • Tipps für Reitanfänger: Du solltest vor der Reise ein paar Trainingsstunden nehmen und im Schritt und Trab sicher im Sattel sitzen.

 

Erforderliche Reisedokumente: gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis (mind. 3 Monate ab Abreisetag)

 

Mindest-/Maximalteilnehmer: 4/7 Personen

 

Naturfreunde Reisebegleitung: Ernst Dullnigg

 

Buchungsschluss: 22. Mai 2023

 

Reiseverlauf für Pferdetrekking in Kirgistan:

 

  1. Tag: Abreise von Österreich
  2. Tag: Ankunft in Bischkek und Transfer nach Son Kul. Zur besseren Akklimatisation verbringen wir die Nacht in einer Jurte am See. (F/M/A, Nacht in Jurte 3.016 m)
  3. Tag: Heute lernen wir die kirgisischen Pferde kennen und reiten über die Almwiesen am Son Kul See. (F/M/A, Nacht in Jurte 3.016 m)
  4. Tag: Wir fahren vom Son Kul See über den Pass Teskey-Torpok Asuu 3132 m, die beindruckende 32 Serpentinenstraße nach Naryn hinunter und weiter nach Eky Naryn ins Jurtencamp, wo wir die Nacht verbringen. (F/M/A, Nacht in Jurte 2.000m)
  5. Tag: Mit dem Auto geht es noch ein Stück durch die Saryschlucht in ein kleines Hirtendorf mit dem Namen Oruk-Tam. Dort beginnt unsere Reittour im Eky Naryn Naturpark. Wir reiten über mehrere Hügel und am Nachmittag erreichen wir die ersten Jurten der Hirten. Ca. 25 km und 4 Std. im Sattel (F/M/A, Nacht im Zelt 3.600m)
  6. Tag: Wir reiten über den Fluss Kiki Naryn, hinauf zum Shamalduu Julga Ashuu Pass (windiger Pass) auf 3.414 m, weiter über ein Hochplateau zum Fluss Burkan, entlang dem Fluss bis zum Dorf Arcali und über Wiesenhänge ins Üc-Emcek Fluss Tal bis zu den heißen Quellen – Jiluu-Sou.  Vielleicht begegnen wir auch einer wildlebenden Yakherde. Ca. 40 km und 7 Std im Sattel (F/M/A, Nacht im Zelt 3.000m)
  7. Tag: Geübte ReiterInnen können am Vormittag noch zu den Teshik Kol Lakes auf 3500 m hochreiten und einen fantastischen Ausblick auf die Tien Shan Bergwelt genießen. Oder wir genießen am Vormittag noch ein Bad in den heißen Quellen und reiten gegen Mittag durch das herrliche Hochtal, entlang des Flusses Üch Emchek, vorbei an den mächtigen Gletschern des Gebirges und übernachten bei der Hirtenfamile Ulan. Ca. 12 km und 3 Std im Sattel  (F/M/A, Nacht im Zelt 3.400m)
  8. Tag: Heute reiten wir hoch hinauf ins Reich der Schneeleoparden zum Tosor Pass auf fast 4.000 m, an der Nordseite hinunter, vorbei an den Kum Choku Mountain und schlagen unser Zelt in der Nähe eines kleinen Sees auf. Ca. 30 km und 5-6 Std im Sattel (F/M/A, Nacht im Zelt 3.200m)
  9. Tag: Über wundscherschöne Almwiesen reiten wir vorbei zum Kum Choku Mountain zum Kara Tash Moutain 3250 m (Mittagspause) und durch eine Schlucht steil hinunter nach Kajy Saz zu den Jurten im Green Camp. Ca. 28 km und 5 Std im Sattel (F/M/A, Nacht im Zelt oder Jurten 2.600m)
  10. Tag: Gemütlich beginnen wir den letzten Tag unserer Reittour und reiten zuerst zum Aussichtspunkt am Tegerek Mountain, mit Ausblick zum Issik Köl See und danach die letzte Etappe durch das Boc-Salkyn Valley bis zum Dorf Bökönbaev. Dort verabschieden wir uns von unseren Pferden und fahren mit dem Auto ins Dorf Tong, ins Yurtencamp Bel Tam am Issyk Köl See. Ca. 20 km und 4 Std im Sattel. (F/M/A, Nacht im Jurtencamp am See 1.200m)
  11. Tag: Ruhetag am Issyk Kol See. Wer will kann seine Reitkleidung waschen.  Auch ein Ausflug in die Märchenschlucht Skazka Canyon ist möglich, oder einfach nur am Strand chillen und im See schwimmen. (F/M/A, Nacht im Jurtencamp am See 1.200m)
  12. Tag: Rückfahrt nach Bischkek (F/M/A, Nacht im Hotel)
  13. Tag: Sightseeing In Bischkek. Wir besichtigen die Stadt, den Bazar sowie ev. nachmittags den Ala-Archa Nationalpark. Am Abend wird ein Abschiedsessen in einem orientalischen Restaurant angeboten. (F/M/A, Nacht im Hotel)
  14. Tag: Rückreise nach Österreich.

 

 

Kirgistan
12

Sa., 12.08.2023 bis Fr., 25.08.2023

Inkludierte Leistungen:

  • örtl. Transfers in Kirgistan
  • 10 Nächte in Zelt oder Jurte
  • 2 Nächte im Hotel
  • Miete für das Pferd
  • Gepäcktransport im Geländeauto
  • einheimische Begleitmannschaft mit Guide (englischsprachig) und Koch
  • Campingausrüstung: Kochequipment und Zelte
  • Verpflegung lt. Programm
  • erforderliche Permits für die Pferdetrekkingtour
  • Naturfreunde Reisebegleitung

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Flugtickets (Sobald die Durchführung der Reise fixiert ist, werden wir die günstigsten Tickets besorgen)
  • nicht angeführte Getränke und Mahlzeiten
  • persönliche Ausrüstung
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Zusätzliche Eintritte bei Sightseeing

Europäische Reiseversicherung: KomplettSchutz: € 200,- (Reisepreis bis € 3.000,-)


 

Preis pro Person:

Naturfreundemitglieder:             € 2.100,-

Nichtmitglieder:                        € 2.200,-

Kontakt

Naturfreunde NIEDERÖSTERREICH

Downloads

Mitglied Werden
ANZEIGE