Wander-Studienreise Caminho Português

Der Jakobsweg in Portugal führt von Porto in knapp 250 Kilometern über Barcelos, Valença, Vigo und Padrón nach Santiago de Compostela.

Teilweise entlang der Atlantikküste, durch malerische kleine Dörfer, schattenspendende Wälder, traumhaft schönen Meeresbuchten und bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Dabei verbleibt er abseits ausgetretener touristischer Pfade und gibt genügend Gelegenheiten, das Land und auch die Menschen von ihrer ursprünglichen Seite kennenzulernen. Der Caminho Português hat sich Verlauf der letzten Jahre zum zweitbeliebtesten Jakobsweg entwickelt, ohne jedoch mit derart großen Pilgerzahlen  aufzuwarten.

Der Português ist in vielerlei Hinsicht „einsteigerfreundlich“. Zunächst stellt er keine großen körperlichen Anforderungen an die PilgerInnen, denn die gesamte Strecke kommt ohne schwierige Passagen und steile An- oder Abstiege aus. Kleinere Landstraßen und Feldwege, die einen Großteil des Weges ausmachen, sind angenehm zu wandern. Nur am Anfang um Porto herum ist die Strecke stark befahren. Der Weg wird oftmals von erfahrenen Pilgern frequentiert, die erfahrungsgemäß gerne mit Tipps und Informationen aushelfen.

 

 

Reisedokumente:

Gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis

 

Änderungen durch Flugzeitenverschiebung sowie witterungsbedingte Änderungen im Programmablauf die keine Minderung bedeuten, behält sich der Veranstalter vor.

24

Do., 24.08.2017 bis Sa., 2.09.2017

Preis pro Person:

 

Naturfreundemitglieder: € 1585.-

Nichtmitglieder:              € 1645.-

Einzelzimmerzuschlag:   €   265.-

 

 

Inkludierte Leistungen:

  • 9 Nächte in guten Hotels mit Halbpension
  • Wanderungen und Besichtigungen lt. Programm
  • Alle örtlichen Transfers während der gesamten Reise lt. Programm
  • Deutschsprachige Wander – und Reiseleitung durch Karl-Otto Schöttler

 

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Flug (Sobald die Reise gesichert ist,

         buchen wir die Flüge für die gesamte

         Gruppe. Wir bitten um rasche

          Anmeldung, um die kostengünstigste

          Variante anbieten zu können.)

  • Treibstofferhöhung
  • Getränke und Mahlzeiten, die nicht angeführt sind
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Eintrittsgelder
  • Europäische Reiseversicherung

Kontakt

Naturfreunde NIEDERÖSTERREICH

Downloads

ANZEIGE