Großglockner 3798m

Glocknerüberschreitung über den Stüdlgrat zum Gipfel - grandiose hochalpine Berg- und Klettertour über einen der schönsten Grate der Alpen

Do:      Anreise zum Glocknerhaus, Kaiser-Franz-Josefs Höhe, Aufstieg zur Oberwalderhütte

 

Fr:      Oberwalderhütte - Stüdlhütte: Wir queren unterhalb des Johannisberges den oberen Pasterzenboden und steigen durch eine einsame Gletscherlandschaft bis zur Schneewinkelscharte (3413m) auf. Von dort überschreiten wir in leichter, aber sehr luftiger Gradkletterei den Romariswandkopf (3511m) und steigen südlich des Großglockners bis zur Stüdlhütte (2802m) ab. Aufstieg 550 Hm, Abstieg 700 Hm, ca. 7h

 

Sa:     Stüdlhütte – Stüdlgrat – Großglockner - Adlersruhe. Heute wollen wir den Großglockner über den Stüdlgrat besteigen. Anschließende Nächtigung in der höchstgelegenen Schutzhütte der Ostalpen(Erzherzog Johann Hütte, 3454m). Aufstieg 1100 Hm, Abstieg 300 Hm, ca.9 h

 

So:       Adlersruhe – Hohenwartscharte – Glocknerhaus. Der Abstieg führt durch eine fantastische Bergwelt über die Salmhütte weiter zum Glocknerhaus.

 

Voraussetzungen:    gute Kondition und körperliche Gesundheit, eine Kletterstelle bis 4 UIAA im Nachstieg. Als Vorbereitung ist der Kurs Hochtouren für Einsteiger sinnvoll.

 

Bitte die Ausrüstungsliste beachten!

 

Buchungsschluss 15. Juni 2017

Kontakt

Naturfreunde NIEDERÖSTERREICH

Downloads

ANZEIGE