Fair zur Natur im Mai

Wasser ist Leben


Das klare Nass bestimmt den globalen Ökokreislauf und hat essentielle Bedeutung für das körperliche und seelische Gleichgewicht. Gerlinde Melzer, „Wasserhexe“ aus dem Pielachtal, ist Expertin für dieses wertvolle Grundnahrungsmittel.

Ohne Nahrung könnten wir Wochen überleben, ohne Wasser nur ein paar Tage. Kein anderer Rohstoff ist für die Menschheit so überlebenswichtig. Und kein anderer Rohstoff wird so missachtet wie Wasser. Menschen, Tiere und Pflanzen können durch Wasserknappheit oder durch verunreinigtes Wasser sterben. Unsere Zukunft als Menschheit ist ohne sauberes Wasser und ohne Wasser in ausreichender Menge nicht gewährleistet.

Ohne Wasser kein Leben
Das Wasser ist ein Bestandteil der Natur und es gehört der gesamten Menschheit! Ohne Wasser - kein Leben, kein Wachstum und kein Wohlstand. * „Um gesund zu bleiben, braucht man Wasser!“. Das ist die absolute Überzeugung der Kirchbergerin Gerlinde Melzer, die von vielen gerne als „Wasserhexe“ bezeichnet wird. Der menschliche Körper besteht zu ungefähr 70 Prozent aus Wasser. Bei Neugeborenen sind es sogar rund 80 Prozent, bei Senioren nur noch 50. Unsere Muskeln bestehen zu 75 Prozent aus Wasser. Der Körper nutzt Wasser, um die Zellen mit Sauerstoff und Nährstoff zu beliefern und Abfälle und Giftstoffe aus den Zellen abzutransportieren.

Gesundheitsquell
Wasser ist ein wichtiger Bestandteil unseres Nervensystems. Wasser ist das „Arbeitspferd“  für alle Prozesse im Körper. Wenn wir ständig genug Wasser trinken, werden wir gar nicht erst so schnell krank.* Die 50-jährige gebürtige Steirerin Melzer ist Expertin für die vielfältige Wirkungs- und Heilungsweise von Wasser. Viele, die mit konservativer Schulmedizin gescheitert sind oder alternative Heilmethoden vorziehen, suchen Melzer gerne auf. Individuell geht sie auf jeden ein und erstellt unter anderem auch einen speziell abgestimmten Trinkplan. „Manche Körper muss man aufschwemmen, andere entwässern, um einen guten Entgiftungsprozess einzuleiten“, weiß sie.

Natürliches Heilmittel
Aber nicht nur die Trinkmenge, sondern auch die Trinkgeschwindigkeit, der Abstand der Flüssigkeitszunahme sowie die Schluckmenge hätten, wie sie betont, „individuelle Auswirkungen auf den Körper, nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf psychischer Ebene. So hätte  ein richtiger Trinkplan von Wasser, „nicht von zuckerhältigen oder kunstzuckerhältigen Limonaden“, auch positive Effekte auf unruhige Kinder, sind ihre persönlichen Erfahrungen. Der Körper reagiert auf diesen Fehlkonsum mit Fehlfunktionen der organischen Substanzen, Nervenüberlastung oder Übergewicht und daraus resultierend Gelenksproblemen.

Genuss in reinster Form
Nichts kann klares Wasser ersetzen, schon gar nicht Kaffee oder Alkoholkonsum, und auch nicht, wenn es manche auch verwundern mag, der Genuss von Tee. Von sauerstoffangereichertem Wasser hält Melzer, außer wenn jemand vielleicht Hochleistungssportler ist, nur wenig, auch nichts davon, wenn man Edelsteine ins Wasser gibt, um dessen Qualität zu heben. Besonders ideal findet sie, Trinkwasser aus dem Heimatort oder näheren Umgebung, vorausgesetzt die Qualität passt, zu konsumieren. Sie betont, dass dies sogar ein Bewegungsgrund für sie war, ins Pielachtal zu ziehen, „da das Wasser hier durch besondere  Reinheit besticht.“ Für sie steht fest: „Nichts geht über klares Trinkwasser, von dem wir in Österreich noch in der glücklichen Lage sind, ausreichend zu haben.“ Umso  mehr sei jeder einzelne gefordert, seinen Beitrag zu einem achtsamen Umgang mit der Natur zu leisten, dass das Wasser auch weiter allen Österreichern frei zur Verfügung steht, denn in vielen anderen Ländern, gibt es klares Trinkwasser nur noch im Supermarkt zu kaufen.

Schon gewusst?
Zur Produktion von 1 kg Fleisch benötigt man im Schnitt rund 20.000 Liter Wasser. Österreich ist europaweit mit 65 kg Fleischverzehr an 3. Stelle. Den Fleischkonsum zu minimieren bedeutet somit auch, wertvolle Wasserreserven zu schonen.

Wer mehr darüber erfahren möchte, findet hier zahlreiche Infos:
www.wasser-ist-leben.com
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Niederösterreich
ANZEIGE
Angebotssuche